Dammstraße 62, 35576 Wetzlar
+49 (0) 6441 3 78 02 - 0
info@wvss-wetzlar.de

Aufruf zum Online-Voting

Berufsbildende Schule gewerblich-technischer Fachrichtung des Lahn-Dill-Kreises Europaschule des Landes Hessen

Pressemitteilung– Aufruf zum Online-Voting

Online-Voting für das beste Schulprojekt startet

Die Werner-von-Siemens-Schule nimmt an einem gemeinsamen Projekt mit der Theodor-Heuss-Schule an dem bundesweiten Handwerkswettbewerb von Würth und Das Handwerk teil und baut vier Liegebänke mit Solarmodul für den Außenbereich der Schulen, die zum Entspannen und Akkuaufladen einladen

Von Februar bis Oktober tüftelten und bauten 30 Schüler der Berufsfachschule zum Übergang in Ausbildung (BÜA) gemeinsam mit Lehrkräften an dem selbst gewählten Projekt „Eingeladen aufzuladen – Bau von Liegebänken aus Holz und Metall mit Solar-Ladestelle“. Mit den Liegebänken sollen die Pausenbereiche im Außenbereich der Schulen noch attraktiver gemacht werden. Das Projekt ist eines von insgesamt 250 Projekten der Schulen deutschlandweit, die an dem Wettbewerb „MACH WAS! Der Handwerkswettbewerb für Schulteams“ von Würth und Das Handwerk teilnimmt.

Eigentlich hätten die 30 Schüler der Jahrgangsstufe 10 der BÜA drei Monate Zeit gehabt, ihr Projekt in die Tat umzusetzen. Doch mit der Ausbreitung des Corona-Virus und der damit verbundenen Schulschließungen hat sich der Zeitplan verschoben. So konnten die Jugendlichen noch bis zum 18. Oktober ihre Ideen verwirklichen.

Wir haben folgendes Projekt in die Tat umgesetzt: „Eingeladen aufzuladen – Bau von Liegebänken aus Holz und Metall mit Solar-Ladestelle: Einfach mal den Akku aufladen, die Balance bewahren zwischen Arbeit und Erholung. Unsere Liegebank mit Solarmodul für den Außenbereich der Schule lädt zum Entspannen und Akkuaufladen ein – den eigenen genauso wie den von Geräten, und zwar dank integrierter Solarladestation mit USB-Anschluss, die kompatibel ist mit sämtlichen Geräten, die über USB geladen werden können, z. B. Handys, Tablets und Powerbanks.“

Susanne Ilge und Anke Maschler, BÜA-Abteilungsleiterinnen beider Schulen, waren sofort von der Idee begeistert und haben die Schüler gerne bei der Teilnehme am Wettbewerb unterstützt. Denn das Projekt leistet nicht nur einen Beitrag zur Berufsorientierung der Jugendlichen und stärkt die Zusammenarbeit der Schulen mit Handwerksbetrieben der Region. Tatkräftige Unterstützung erhielten die Jugendlichen nämlich von dem Handwerksbetrieb Metalltechnik Droß aus Hüttenberg-Volpertshausen. Zudem lernen die Jugendliche sich im Team abzustimmen, zuverlässig und verantwortungsbewusst zu arbeiten, ihre Arbeit zu reflektieren und für die Dokumentation in Texten und Bildern festzuhalten.

Vom 2. November bis zum 16. November sind alle Mitschüler, Freunde, Eltern und Bekannte gefragt: Sie können online auf www.handwerkswettbewerb.de/voting für das Projekt stimmen. Jede Stimme zählt. Denn mit jeder Stimme rückt der Sieg ein bisschen näher.

Die zehn Projekte mit den meisten Likes werden einer Fachjury, bestehend aus sieben Mitgliedern, vorgelegt. Diese wählt bis zum 22. November die TOP 3 sowie das Gewinnerteam des Sonderpreises in der Kategorie Innovation.

Über die Kooperation
MACH WAS! Der Handwerkswettbewerb für Schulteams ist eine Initiative von Würth in Partnerschaft mit Das Handwerk unter der Schirmherrschaft der Aktion Modernes Handwerk. Das Fördergeld in Höhe von 250.000 Euro und die Sachpreise stiftet die Adolf Würth GmbH & Co. KG. Die Projektbetreuung übernimmt die Akademie Würth. Ziel ist es, dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken, spielerisch Berufspotenziale aufzuzeigen und junge Menschen für das Handwerk zu begeistern. Mitmachen können 250 Schulen aus ganz Deutschland, entweder ganze Schulklassen oder Arbeitsgruppen der Klassenstufen 7, 8, 9 und 10 in Zusammenarbeit mit einem Handwerksbetrieb. Der nächste Wettbewerb soll mit Beginn des Schuljahres 2021/22 starten. Aufgrund der großen Resonanz soll der Wettbewerb künftig fest an Schulen etabliert werden.

Weitere Informationen zum Wettbewerb und zum Online-Voting finden Sie im Internet unter www.handwerkswettbewerb.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.